Wettervorhersage

Wettervorhersage für die Nordeifelregion

 

 

Schöner Mittwoch


Lage

Nachdem uns am Dienstag das schöne Wetter durch den Saharastaub und den Partikeln von den Waldbränden auf der Iberischen Halbinsel für etwas trübere Stimmung sorgte, geht es auch am Mittwoch noch mit oft Sonnenschein weiter, denn die Tiefdruckfronten kommen schlecht gegen Hoch TANJA an. So bleiben wir auch am Mittwoch und am Donnerstag auf der warmen und schönen Seite. Erst zum Freitag und kommendes Wochenende könnte es vorübergehend deutlich herbstlicher bei uns werden.         

                                                

 

Heute und Morgen

Am Mittwoch teilweise Nebel oder Hochnebel, oder auch der Saharastaub. Sonst oft Sonnenschein und nur ab und an "echte Wolken". Es bleibt trocken bei Temperaturen um 18 Grad im hohen Venn. Bis zu 20 Grad werden in Hürtgenwald, Monschau und Roetgen erreicht. Auch am Rursee sind es um die 20 Grad, mit leichten Föhneffekten in der Voreifel bis zu 23 Grad. Schwacher Südwestwind.

Wettervorhersage für die Nordeifelregion

 

Tiefst- und Höchstwerte für Mittwoch

 

 Hohes Venn (z.B. Mützenich, Höfen, Rohren): 12-6°C/18°C

 

Simmerath, Eicherscheid, Lammersdorf, Rollesbroich: 12-7°C/18-19°C

 

Monschau, Vossenack, Schmidt, Roetgen: 12-8°C/19°C

 

Nideggen, Brandenberg/Bergstein, Kleinhau/Großhau: 13°C/20°C

  

Heimbach/Rursee, Gemünd, Schleiden: 8°C/19-20°C

 

Gey/Straß, Düren, Kreuzau, Inden, Jülich: 11°C/21°C 

 

Aachen, Eschweiler, Geilenkirchen, Heinsberg: 13°C/22°C

 

Bördengebiete (Drover Heide, Zülpicher- und Jülicher Börde): 11°C/23°C

 

Am Donnerstag ein paar mehr Wolken und nur ab und an Sonne. Meist trocken bei 17 bis 22 Grad.

 

Weitere Aussichten

 

 Am Freitag und Samstag zunehmend herbstlicher mit mehr Wind und immer wieder Schauer. Dazwischen etwas Sonne und mit 13 bis 18 Grad dennoch recht mild. 

 

Wie geht es dann weiter??? (Ausblick 4-16 Tage), Aktualisierung bei Bedarf (zeitl.)

 

Meteogramm

Bis einschließlich kommenden Montag (9. Oktober) sieht es nach sehr ungemütlichem Herbstwetter aus. Immer wieder erreichen uns Tiefdruckgebiete mit seinen Fronten und beeinflussen unser Wetter mit zeitweiligem Regen, Schauern und lebhaften Winden. Dabei werden insgesamt recht kühle Luftmassen in die Region gelenkt und die oft weniger als 15 Grad fühlen sich mit Wind und Regen so richtig herbstlich an. Im Hohen Venn werden zeitweise nur 7 oder 8 Grad erreicht, daher ist es für erste Schneeflocken zu warm. Im Laufe der kommenden Woche beult sich ein Hoch vom subtropischen Raum in unsere Richtung, teils auch nach Osteuropa. Aber aus Westen drücken schnell wieder atlantische Tiefausläufer, wobei sich die Frontalzone (Tiefdruckautobahn) etwas nach Norden verlagert. So können wir durchaus von ein paar Tage freundlicherem Wetter profitieren, aber es können immer wieder dichte Wolken mit Regen reinziehen. Insgesamt sieht es aber recht mild aus mit Werten von meist mehr als 15 Grad, mit Sonne sind auch schnell 20 oder 21 Grad drin. Auch der weitere Verlauf bleibt in etwa so, wobei sich die Frontalzone mehr oder weniger mal nach Süden verlagern könnte, dann wieder mal nach Norden. Zeitweilig bleibt es wechselhaft, dazwischen kann es immer wieder freundliche Fenster geben. Die Temperaturen sinken nach Monatsmitte jahreszeitbedingt langsam ab, sind aber dennoch oft recht milde Verläufe dabei. Ein erster Winterversuch, der oft im Oktober mal kommt, ist nicht in Sicht. Aber auch richtig goldenes Oktoberwetter ist es nicht.

         

Spezielle Einschätzungen, Huertgenwaldwetter-Spezial, Erklärungen und Nowcast-Vorhersagen+Blog/News (Facebook) 

 

Hier zur bekannten Andys Wetterschau von Eifelwetter, die über 100000 mal im Jahr angeklickt wird: LINK!!!

 

gültig für die Eifelregion und den Kreisen Aachen, Düren, Euskirchen und Heinsberg

 

Drucken E-Mail

Facebook

Besucher

heute
gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle
2108
3038
8038
22589
50649
85079
2716767

erwartet heute
2904


Your IP:54.224.13.210