Frühling

17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Hey zusammen,

nun der erste, wenn auch recht kurze Bildbericht im Frühjahr 2015. Es geht um zwei verschiedene Naturschauspiele, die in der Eifel selten auftreten. 

Am 17. März gab es einen sehr starken Sonnensturm, der sich auf den Weg gemacht hat zur Erde. Er traf das Magnetfeld und die Sauerstoff- und Stickstoffatome der oberen Atmosphäre wurden ionisiert. Verschiedene Farben wurden dabei emittiert. Alle rund 10 Jahre treten Polarlichter in Mitteleuropa auf und gegen 21:15 Uhr konnte man schwaches Polarlicht beobachten. 

Ein leicht grünliches und pinkes Schimmern über Vossenack

17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

..hier sieht man es deutlicher

17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

...am Fernmeldeturm Großhau mit pinken und purpuren Farben

17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

...eine 30-minütige Langzeitbelichtung um den Polarstern, links vom Turm immer noch Polarlichter wahrnehmbar

17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Ein stärkeres Polarlicht gab es danach gegen 0:15 Uhr, was ich leider verschlafen habe. 

Nur drei Tage später gab es eine partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel zu beobachten, auch wenn das Wetter in vielen Teilen der Region nicht mitspielte. Eine dichte Hochnebelsuppe verhinderte meist den Blick auf das Himmelsspektakel. Nach einem Arztbesuch (Equipment mitgenommen) in Simmerath, sah ich ein paar Lücken und machte auf den Weg nach Mützenich auf dem Stehling, die höchste Erhebung des Kreises Aachen (650 m über NN). Dabei den Kampf zwischen Nebel und Sonne. 

Der Nebel hatte den Vorteil, man konnte es super mit bloßem Auge beobachten, ein Graufilter auf natürlicher Basis.

Gegen 9:29 Uhr schob sich der Mond vor die Sonne

Aufnahme gegen 9:55 Uhr

17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

10:00 Uhr

17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

10:15 Uhr, eine herrliche, schon mystische Stimmung

17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Gegen 10:30 Uhr, zum Höhepunkt. Der Mond bedeckte die Sonne zu rund 77 Prozent.

17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Ein Zeitungsartikel am 21.03.2015 auf der Seite drei in der Dürener Zeitung

Gegen 11:40 gingen Sonne und Mond getrennte Wege und die nächste partielle Sonnenfinsternis findet erst am 10. Juni 2021 statt. Die nächste totale Sonnenfinsternis gibt es in Deutschland erst 2081.

Hoffe euch haben die Bilder gefallen.

Euer Andy

Facebook

Besucher

heute
gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle
2126
3038
8056
22589
50667
85079
2716785

erwartet heute
2904


Your IP:54.224.13.210