Herzlich Willkommen

 

Jede Minute Wetter live, über 10 Jahre Erfahrung in der Wettervorhersage, Natur-, Wetter- und Landschaftsfotografie und soziale Netzwerke

Professionelle Wetterdatenaufzeichnung seit mittlerweile 19 Jahren aus dem Rureifelort Hürtgenwald-Vossenack, ganz im Süden des Kreises Düren gelegen. Tägliche Wettervorhersagen gibt es hier auf Huertgenwaldwetter seit mehr als 10 Jahren, ob hier, in den Printmedien, auf Eifelwetter oder unserer dazu erfolgreichen Facebookseite HUERTGENWALDWETTER finden bei den BesucherInnen hohe Anerkennung durch sachliche Infos und hohe Trefferquote. Mehrere Tausend Besucher (monatlich über eine Million Besucher) lesen täglich diese Wettervorhersagen, Infos und Bilder auf den unterschiedlichen Seiten, wie hier auf Huertgenwaldwetter und in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram oder Twitter. Es ist nicht nur Wetter, sondern auch die Fotografie. Seit 2009 bin ich im Auftrag des Wetters unterwegs und halte mit meiner digitalen Spiegelreflexkamera unterschiedliche Motive aus den Bereichen Wetter, Landschaft und Natur in meiner Freizeit fest. Es fängt mit dem Sonnenaufgang an, geht hin bis zu den Gewitterstürmen. Viele Motive kann man hier auf dieser Website bestaunen und einige davon sind dank des sozialen Netzwerks international bekannt und haben mich mittlerweile zu einen der bekanntesten Naturfotografen hier in der Region gemacht. Taucht einfach in die Welt des Wetters und der Natur ab, denn hier gibt es sehr viele Informationen. Daher wünsche ich allen viel Spaß beim Herumstöbern!!!

Euer Webmaster Andy

Unsere Partner

Hola- Orginal Vossenacker Holunderlikör

Radio 700

Terrasse am See
Ferienwohnung Bachem Party DJ Michael, Party- und Hochzeits DJ aus unserem Dorf Vossenack

 

Huertgenwaldwetter aktuell

 

Minidisplay

Wettercam

 Webcam

Rainscanner Wüstebach (TERENO)

Rainscanner

Blitzortung

 Blitzortung

Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

 Wetterwarnungen Estofex 

Estofex

 

Huertgenwaldwetter-News

Bildausstellung im Rathaus der Gemeinde Hürtgenwald 

Ausstellung vom 22.03. bis 11.05.2018 während der Öffnungszeiten des Rathauses Hürtgenwald

Ausstellung in der Gemeinde Hürtgenwald

Zum Presseartikel (26.03.2018) aus der Dürener Zeitung

Der Winter 2017/2018 zeigte sich im Dezember und in den ersten drei Januarwochen mehr als trostlos. Die dauerhafte westliche Grundwetterlage sorgte für ein Auf und Ab bei den Temperaturen, immer wieder mal der "Zankschnee" und dazwischen teils kräftige Sturmereignisse. Die runde gelbe Scheibe kam in den ersten sieben Wochen des Winters viel zu kurz. An unserer Wetterstation in Hürtgenwald-Vossenack gab es bisher noch nicht einmal 7 Stunden Sonnenschein in einem Zeitraum vom 1. Dezember bis zum 20. Januar. Für ein paar bildliche Momente reichte es dennoch bis dahin. Der Februar meinte es deutlich besser mit mehr Winter und auch mehr Licht, so dass der Winter doch noch einen sehr winterlichen Abschluss hatte.

Zum Bildbericht von Andy Holz

"Eifel nightlife"-Trailer

Der Trailer zum Timelapse-Projekt "Eifel nightlife". Es handelt sich um die Natur, das Leben und das Wetter in der Eifel in der Nacht. Rund 1300 Bilder sind im Trailer verarbeitet. Weitere Eindrücke folgen irgendwann mit der Zeit und schlaflose Nächte wird es weiter geben. Die ersten Eindrücke: KLICK

Der Herbst 2017 startete pünktlich herbstlich mit einem insgesamt durchweg herbstlichen September, der keinen Spätsommer mehr bot. Immer wieder gab es wechselhaftes Wetter, unterbrochen von nur kurzen schönen Momenten. Der Oktober war insgesamt der warme Monat, der besonders um Monatsmitte richtig spätsommerlich wurde mit 25 Grad und mehr und auch die ein oder andere goldene Stimmungen, ehe es Ende Oktober deutlich novembriger wurde. Das zog sich dann auch in den November rein mit nur wenig lichten Momenten. Ein typischer Herbstverlauf, der auch ein paar tolle Motive bereit hielt.

Der Herbst 2017 in der Eifelregion

Zum Bildbericht von Andy Holz 

Der Sommer 2017 legte einen durchwachsenen Start hin, wobei sich schnell wieder meistens sommerliches, sonniges und vorallem trockenes Wetter einstellte. Zwischendurch gab es immer wieder einzelne Gewittergüsse, aber es blieb verbreitet viel zu trocken bis in den Hochsommermonat Juli hinein. Aber im Laufe des Julis wurde es immer wechselhafter und der Sommer machte sich an vielen Tagen rar. Das ganze hielt bis Ende August an, aber zwischendurch gab es immer wieder tolle Momente. Insgesamt geht doch ein insgesamt etwas zu warmer und eher ausgeglichener Sommer 2017 zu Ende.

Der Sommer 2017 in der Eifelregion

Zum Bildbericht von Andy Holz

 

Facebook

Besucher

heute
gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle
3752
3421
25406
26036
79218
126476
3383997

erwartet heute
4032


Your IP:189.110.30.87